Verfasst von: Christian | 8. Juli 2008

Speed-Hating

In England gibt es jetzt eine neue Form des gegenseitigen Kennenlernens – das Speed-Hating. Genau wie beim Speed-Dating treffen sich Menschen für eine kürze Zeit und machen sich miteinander bekannt. Bei der, man kann schon fast sagen „traditionellen“ Variante, versucht sich jeder in drei Minuten von der besten Seite zu präsentieren und seine Vorteile als zukünftiger Sexualpartner, Ernährer, Koch, Hauswirtschaftler oder Vater bzw. Mutter der ungeborenen Kinder zu präsentieren. Beim Speed-Hating hingegen werden gegenseitige Beleidigungen ausgesprochen. Man versucht die drei Minuten zu nutzen, um sich von seiner schlechtesten Seite zu zeigen und dem anderen so richtig eins mitzugeben. Ich finde die Vorstellung etwas gewöhnungsbedürftig, aber im Grunde lustig und auch nicht unbegründet. Die Streitkultur eines Menschen kennenzulernen, kann für die Wahl des richtigen Partners ebenso wichtig sein, wie zu wissen, welche Komplimente er macht.

Ich bin gespannt, ob sich diese Art des Datings ausbreitet, oder nur eine kurze Modeerscheinung bleibt.


Responses

  1. ooooooooo…..da muss ich mal mit meinem Exfreund hingehen….dann kanns auch gerne mal länger dauern!

  2. Speed-Dating ist doch normal, aber Speed-Hating ist eine komisch Art um Leute kennen zu lernen…

  3. :)) Mir scheint dass interessant,weil es etwas anders ist und diesmal musst du nicht perfekt erscheinen beim ersten Date. ich finde es ganz lustig und würde es gerne mal ausprobieren. 🙂 Grüss!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: