Verfasst von: Christian | 25. Juli 2008

Männer sind im Alter glücklicher als Frauen

Junge Frauen sind zufriedener als ihre männlichen Altersgenossen, doch ab etwa 50 Jahren wendet sich das Blatt zu Gunsten der Männer.

Laut einem Bericht von Anke Plagnol und Richard Easterlin von der University of Cambridge und der University of Southern California liegt der Wendepunkt bei 48 Jahren. Ab diesem Alter fühlen sich Männer rundum zufriedener als Frauen, berichten die Wissenschaftler. Zuvor hatten sie Jahrzehnte umfassende Daten über Frauen und Männer aus den USA ausgewertet.

„Im späteren Leben sind es die Männer, die ihre Sehnsüchte eher erfüllt sehen, die zufriedener sind mit ihrem Familienleben und ihrer finanziellen Situation und insgesamt die Glücklicheren sind“, sagte Plagnol. Dabei hätten Frauen und Männer grundsätzlich dieselben Wünsche. Neun von zehn Personen beider Geschlechter wollten etwa eine harmonische Ehe. Das Glück hänge hauptsächlich davon ab, ob dieses Ziel erreicht werde, fanden die Forscher heraus. „Man muss natürlich nicht verheiratet sein, um glücklich zu sein“, erklärte Plagnol. „Aber wenn das etwas ist, was man wirklich will – und das ist es für die meisten Menschen – dann kann ein Versagen in diesem Bereich Auswirkungen auf das Glücksgefühl insgesamt haben.“

Wesentlich für das erhöhte Glücksgefühl der Männer im Alter ist aber auch, dass viele ihrer Wünsche in jungen Jahren nicht zu verwirklichen sind. Ein Auto, Haus oder Segelboot sind Dinge, die sich die meisten eben erst später leisten können.

Ich vermute, dass es bei beiden Geschlechtern noch weitere Faktoren gibt, die zu diesem Wandel führen. Frauen leiden in der Regel mehr als Männer darunter, wenn sich die ersten Falten bilden. Zudem sind die Kinder geboren, oft sogar schon aus dem Haus und somit entfällt ein typisch weibliches Aufgabengebiet. Sie müssen eine neue Rolle finden, in der sie aufgehen können. Sexuell sind sie nicht mehr so begehrt wie in jungen Jahren, was oft im Gegensatz zu der eigenen Sexualität steht, denn viele Frauen fangen erst in diesem Alter an, Sexualität frei und unbelastet ausleben zu können.

Männer unterliegen in jungen Jahren einem größeren sozialen Druck, als Ernährer der Familie beruflichen Erfolg beweisen zu müssen, was sie im Alter von 20, 25 oder 30 Jahren belastet. Später fällt diese Last etwas ab, da sich entweder der Erfolg eingestellt hat, oder aber „Mann“ einen Weg gefunden hat, sich mit der gegebenen Situation abzufinden und zurecht zu kommen. Männer machen sich keine Sorgen über Fältchen im Gesicht, im Gegenteil sehen und hören sie, dass sie als reife Männer häufig als attraktiv gelten. Die sexuelle Aktivität lässt zwar etwas nach, aber auch hier ist das oft ein Vorteil, weil sich „Mann“ nicht mehr ständig auf die Jagd begeben muss, was ihn entspannter werden lässt. Als potentieller Erzeuger von Nachwuchs steht er immer noch zur Verfügung, Charlie Chaplin hat sein letztes Kind im Alter von 82 Jahren gezeugt.

Aus Sicht der Männer lässt sich also sagen: „Ende gut, alles gut“


Responses

  1. Wer gluecklich sein will, kann das leicht machen. Meiner Meinung nach haengt es nicht davon ab, ob man Frau oder Mann ist. Das leben geniessen koennen beide.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: