Verfasst von: Christian | 26. Juli 2008

Interview mit imalltagleben.de

Egal wie aufregend uns die Medienwelt das Leben der schönen
doch vorzeichnet, so ist es doch für die meisten Menschen, der alltägliche
Tagesablauf, der Alltag, mit dem wir es zu tun haben. Und anstatt im Fernsehen
zu erfahren, wie man sich zurechtfindet, wenn man aus 1000 m Höhe über dem
Urwald abspringt und sich danach im (Kriegsgebiet-)Urwald durchschlagen kann,
wären Tipps und Tricks für einen glücklichen Alltag doch viel hilfreicher.

Im Netz habe ich einen Blog gefunden, der sich genau diesem
Thema angenommen hat und den ich dringend empfehlen möchte.

Ohne mehr zu schreiben, übergebe ich das Wort direkt an den
Macher des Blogs Bernd, der seinen Blog viel besser Vorstellen kann, als ich
das könnte.

Danke für eine gute Idee und vor allem deren super Umsetzung!

Stellen Sie bitte
Ihren Blog kurz vor!

„Im Alltag leben“ ist Titel und
auch Programm meines Blogs. Hier
versammeln sich die Dinge mit denen ich mich beschäftige um in meinem
Alltag bestehen zu können. Dabei liegt mein Schwerpunkt im Moment auf
Yoga und dem, was seine Grundlagen ausmacht – und wie man diese z.T.
über 2.000 Jahre alte Yogaphilosophie in die eigene westliche
Lebensumwelt bringt. So gibt es kaum Tipps zu Körperverrenkungen, aber
hin und wieder ein paar Gedanken zur persönlichen Weiterentwicklung.

> Wie haben Sie mit Ihrem Blog
angefangen?

neugierig. Seit vielen Jahren war ich
mit unterschiedlichen Projekten im
Netz und suchte eine mir angemessenere Ausdrucksform. So habe ich das
Bloggen ausprobiert und habe hier eine Form gefunden, die mir liegt. Da ich
z.T. sehr stark im „real life“ eingebunden bin, komme ich nicht immer
regelmäßig zum Bloggen. Das sind Zeiten, in denen ich besonders merke,
wie viel Freude mir das eigentlich macht. Bloggen fehlt mir dann.

> Welche Themen interessieren Ihre
Benutzer am meisten?

Gute Frage! Aber schwer zu beantworten.
Ein Blog schreibt man kaum für
anderen Menschen, sondern in erster Linie für sich selber. Es gibt eine
kleine Gemeinde von Lesern, die mein Blog regelmäßig besuchen. Ein paar
kenne ich und bin mit ihnen in einem Austausch. Daraus ergeben sich
teilweise Themen, mit denen ich mich dann weiter beschäftige.
Grundsätzlich schreibe ich aber über Dinge die mich bewegen … und freue
mich, wenn auch andere etwas damit anfangen können.

Die meisten direkten Reaktionen erreichen mich, wenn es gelingt eher
spirituelle Themen wie Meditation mit Alltagsdingen zu verknüpfen. Rotwein
und Meditation (http://blog.imalltagleben.de/rotwein-und-meditation-
integrative-medizin-ein-rundumschlag-ueber-gewohnheiten/2008/06/13/)
etwa. In solchen Themen scheinen sich viele Menschen wieder zu finden.

Über die Suchmaschinen erreichen mich die meisten Menschen – jedenfalls
die mit Leseabsichten – mit Suchbegriffen wie Geduld üben, Mudras (kleine
Yogaübungen mit den Fingern), Alltag gestalten, Achtsamkeit,
Atemübungen, Danke sagen, Zen Geschichte … Dinge, über die ich gerne
schreibe.

> Welche Ziele haben Sie sich gesetzt
und sind diese erreicht
> worden?

Na, die Welt retten … und jeden Tag
kommt sie diesem Ziel etwas näher.

Aber ernsthaft. Natürlich fängt man ein Blog mit Zielen an. Ich wollte meine
Arbeit als Entspannungslehrer damit promoten, stellte aber schnell fest,
dass die Besucher meiner Kurse vor Ort und die Besucher meiner Webseite
keine Schnittmenge haben. Nach einer kurzen Frustzeit durch diese
Erkenntnis habe ich darum aufgegeben für die Zielgruppe „potentielle
Kursbesucher“ zu schreiben. Seitdem macht es mir doppelt Freude und das
Zel ist es meine eigenen Gedanken zu sortieren und sie mit anderen zu
teilen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: