Verfasst von: Christian | 8. August 2008

Dauer Sex

Heute soll es durchaus mal ein wenig persönlicher werden….

Nachdem vor ca. 2 Jahren ein neuer Nachbar über mir eingezogen ist wurde es mir in meiner Wohnung etwas unangenehm.

Ich sitze mit meinem Freundinnen nachmittags bei unserem Latte Machiato, erzählen und tratschen, und auf einmal geh es los. Der neue Nachbar hat Sex. Nicht das unser Haus besonders hellhörig währe, aber unser Nachbar ist wohl besonders laut. Da schreit (Stöhnen kann man es nicht mehr nennen) er und seine Partnerin aus Leibeskräften…..ein rythmisch, quitschender Ton begleitet das Duo. Es war kein Witz, wir dachten uns fällt die Decke auf den Kopf.

Natürlich, erstmal denkt man sich: Das ist jetzt einmalig, da macht man am besten gar nichts. Aber weit gefehlt, mein Nachbar, offensichtlich arbeitslos, weil immer zu Hause, scheint mir ein Dauerrammler zu sein. Dauernd wechselnde Partnerinnen bescherrten mir Liebeskonzerte zu jeder Tages und Nachtzeit.

Eine wahrhafte Potenzkanone.

Ich wollte Ihn darauf aufmerksam machen , dass sein Befriedigung für seine Nachbarn leider nur störend ist. Peinlich gerade auch wenn man Besuch bekommt.

Der erste Versuch war ein annonymer Brief, der ihn höflichst auf diesen Umstand aufmerksam gemacht hat. Anscheinden schien ihn das aber nur noch mehr zu motivieren, wenigstens kam es mir so vor. Schließlich meldeten wir uns beim Hausverwalter. Der schickte Ihm zwar eine Verwahrnung, aber auch diese zeigte keine Wirkung. Ich war ratlos, woher nahm dieser Mann nur seine Energie? Was konnte man noch tun? Ausziehen wollte niemand im Haus…und ihn direkt ansprechen wollten wir nach dem anonymen Brief und der Beschwerde auch nicht mehr.

Ein Nachbar hatte dann eine etwas unorthodoxe Idee. Er stellte ihm immer wieder heimlich das warme Wasser ab. Für jemanden, der nicht weiss wieso es abgestellt ist…und vorallem wo, beginnt ein Lauf zum Installateur. Der konnte das Wasser zwar wieder freigeben und zeigte dem Adonis auch bald, wo er dies selber machen konnte. Aber von jetzt ab, immer wenn die Liebesschreie in unserem Hausflur erschallten, ging immer rasch einer von uns in den Keller und schaltete das warme Wasser aus. Wollte der Porno Nachbar also nach dem Schäferstünchen duschen, dann musste er erstmal fluchend in den Keller.

Zwei Monate später war er weg, und wir hatten unsere Ruhe.


Responses

  1. Oh mann…

  2. Mensch, ich kann es kaum glauben dass einer so unverschamt sein kann.. aber gut dass ihr diese witzige Loesung gefunden habt und ihn losgeworden. Gruss!

  3. Das ist die Art effizienter Lösungen, die ich mag. Da muss man nicht weiter sagen als: Geht doch! 😉

  4. Blockwartmäßig

  5. :)) das war eine gute Lösung, die man siche merken soll. Wer weiß wo er sich umziehen wird?

    Grüsse

  6. moin, meiner einer wäre da so hin und hätte Ihn meine Meinung gesagt, aber die Idee mit dem Wasser ist auch nicht schlecht. 😉

  7. die Idee mit dem Wasser ist eigentlich genial…und viel effizienter als demjenigen die Meinung zu sagen

  8. Ich find die ganze aktion lächerlich und spießig.
    Wärste halt einfach hingegangen und hättest dir die Sache mit dem Typen ausgeredet. Vielleicht gemeinsam mit mehreren Mietern.
    Ein anonymens Schreiben? Das ist peinlich und nicht, dass der gute Mann von nebenan seine Sexualität auslebt.

    Ich hätte große Lust Bomben in euer verkrustetes Bewusstsein zu schmeissen!

    Spießer! Spießer! Spießer! Spießer! Spießer! Spießer! Spießer! Spießer! Spießer! Spießer! Spießer! Spießer! Spießer! Spießer! Spießer! Spießer! Spießer! Spießer! Spießer! Spießer! Spießer! Spießer! Spießer! Spießer! Spießer! Spießer! Spießer! Spießer! Spießer! Spießer!

    So, jetzt gehts mir besser…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: