Verfasst von: Christian | 3. Oktober 2008

Seitensprünge machen Männer depressiv

Ein Leipziger und Hamburger Forscher fragten vor drei Jahren 2.500 Paare – mit anonymisierten Fragebögen – nach deren Seitensprungverhalten. Das Ergebnis war: In 30 Prozent dieser Beziehungen war einer der Partner fremdgegangen, in zehn Prozent der Fälle waren sich beide untreu geworden. Ein Fünftel der Fremdgänger hatte sogar schon mindestens drei Affären gehabt.

Eine andere Studie unter Leitung des Göttinger Psychologen Ragnar Beer an 3334 betrogenen Männer und Frauen beweist nun: Der Seitensprung tut höllisch weh. Und es dauert lange, bis seine Wunden verheilt sind. So berichten fast zwei Drittel der Gehörnten, dass sich ihnen selbst ein halbes Jahr nach dem Vorfall immer noch Bilder ins Bewusstsein drängen, auf denen sie sich den Partner bei Seitensprungaktionen vorstellen.

Frauen empfinden Hass

Viele werden neurotisch, meiden die Orte, an denen sie von ihrem Partner betrogen wurden. Die Hälfte der betrogenen Frauen suchen in den Taschen, der Post oder auf dem Handy ihres Partners nach Hinweisen darauf, dass er sie immer noch oder schon wieder hintergeht.

Männer machen so etwas seltener, sie finden offenbar eher wieder zum Vertrauen in ihre Lebensgefährtin zurück. Was aber nicht heißen soll, dass sie generell cooler mit dem Seitensprungproblem umgehen. Fast die Hälfte von ihnen leidet unter Depressionen, nervösen Störungen und abstumpfenden Emotionen, von Schuldgefühlen werden sie sogar weitaus öfter geplagt als die betrogenen Frauen.

Frauen werden mehr vom Zorn auf den fremdgehenden Partner getragen. Fast ein Viertel von ihnen empfindet ihm gegenüber einen tiefen Hass; bei den Männern hingegen ist es nur etwa jeder Zehnte, der angibt, seine Frau zu hassen.

Die männliche Wut richtet sich eher auf den Nebenbuhler, der ihnen die Frau abspenstig gemacht hat. Was nichts anderes heißt als: Der gehörnte Mann leidet weniger daran, dass ihn seine Partnerin verlassen hat, als daran, dass einer seiner Geschlechtsgenossen sie gewonnen und ihn damit ausgestochen hat.

Der Wettkampf zwischen Männern, er wird eben immer und überall ausgetragen.


Responses

  1. Zwischen Hass und Depression ist ein langer Weg. Wenn ich mich an dieser Studie richten wuerde wuerde ich sagen dass Maenner schlechter auf einen Seitensprung als Frauen reagieren.

  2. Hallo zusammen.

    Bin gerade im Urlaub in Marokko und per Google Blog Suche auf Euren Blog gestoßen. Ich muss schon neidlos zugeben, dass Ihr Euch echt Mühe gegeben habt und Eure Themen zudem auch noch interessant sind, denn kindische Blogs mit unschönen Designs gibt es ja genug. Zudem stimmen natürlich die Inhalte Eure Seite.

    Werde mit Sicherheit wieder vorbei schauen, wenn ich zurück in Deutschland bin.

    Grüße

    Markus


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: