Verfasst von: Christian | 20. November 2008

Alles über Sekten: Bahai

everystockphoto_172614_m

Die Sekte Bahai stammt aus dem 19. Jahrhundert aus der gegend um Persien. Sie hat etwa 7,7 Millionen Anhänger auf der ganzen Welt, aber vor allem in Indien und in dem Iran. Die Lehre dieser Sekte stützt sich auf die Schriften von Baha’u’llah dem Gründer der Sekte. Das Leben wird als mystische Reise zu Gott gesehen, in dem Mann geistliche Fähigkeiten entwickeln muss, die man im Jenseits braucht. Die Werte der Religion sind Dankbarkeit, Nächstenliebe, Vertrauenswürdgikeit, Gottvertrauen, Demut und Geduld. Askese wird aber abgelehnt. Der Gott der Bahai ist ein monotheistischer Gott. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Sekte als eine Friedensbewegung angesehen und entwickelte sich erst später zu einer religiösen Gemeinschaft.

Der Beitritt zu dieser Sekte erfolgt durch einen schriftlichen Beitritt, allerdings ist dies nur nach dem Alter von 15 Jahren möglich, selbst wenn die Familie auch in der Sekte ist. Zeremonien für den Beitritt gibt es nicht. Der Austritt passiert genauso, und man muss keine Gründe für den Austritt nennen.

Diese Sekte wurde seit ihrer Entstehung im Iran verfolgt und Anhänger wurden getötet. Es wird sogar von Massakern geredet. Der Gründer der Sekte wurde selbst hingerichtet. In Deutschland gibt es etwas 10.000 Anhänger, und in der Schweiz und Österreich je 4.000. Das Haus der Andacht gibt es in Deutschlan in Hofheim am Taunus. Diese Sekte hat die Erlaubniss ihre Religion in Deutschland unbeschrenkt auszuüben.


Responses

  1. Bin mir da nicht so sicher. Vermute, das alle Völker und Naturkreise versuchen, auf Grund ihres kulturellen Hintergrundes den Weg zu finden, der alle Mitmenschen zufriedenstellt.

    Herzliche Grüße
    Wolfgang Bastian
    Orth.- Kath.-Gemeinden Lauterbach/Deutschland/Bregana/Kroatien ind Bolivien

    Rheinstraße 35
    D-36341 Lauterbach
    Tel. 0049 6641 645662
    E-Mail: orthodoxkath@aol.com
    Website:
    orthodoxkatholisch.de.tl

  2. Ich finde es etwas irritierend, dass du es mal Sekte, mal Religion nennst – beides sind heute sehr schwammige, aber doch unterschiedliche Sachen beschreibende Begriffe.

    Allgemein ist die Bahá’í-Religion als solche anerkannt, da sie z.B. ihren eigenen Gründer und eigene Offenbarungsschriften hat. Sie ist aus dem Islam entstanden wie das Christentum aus dem Judentum.

    Gute, sachliche Informationen gibt es u.a. auf wikipedia unter den entsprechenden Suchbegriffen oder – sicherlich etwas weniger objektiv – auf verschiedenen Einführungs- und Infoseiten wie http://www.bahai.org oder http://www.9-b-19.de

    Liebe Grüße,
    Hanna

    Ps.: Die Art des Bei- und Austritts ist länderabhängig 😉

  3. Die Bahai Religion ist definitiv keine Sekte und jeder der sich mit den Schriften befasst wird feststellen das dies auch so ist. Sekte steht im Grunde für Abspaltung – Bahai sind keine Abspaltung vom Islam, Sie sind eine eigenständige Religion die sowohl den Islam als auch alle anderen Religionen als von Gott offenbart akzeptiert.

    Ihre Weltoffenen Ansichten, die Gleichberechtigung von Mann und Frau sowie die höchst einleuchtende Darstellung der bisherigen Schriften ist mehr als faszinierend !

    Sekte ist daher ein falscher Ausdruck !

  4. Mich irritiert der Ausdruck „Sekte“ auch sehr. Wer hat hier schon einen Beleg hinreichend dargestellt, dass der Baha’ismus eine Sekte ist?

    Sekten sind religiöse Gemeinschaften, die ihren Anhängern eine Gehirnwäsche verpassen und sie somit finanziell, ebenso mit ihrem Engagement ausbeuten, den Kontakt zur Außenwelt unterbinden, Kritik nicht dulden und einen Austritt praktisch unmöglich machen.

    Sind die Baha’i so? Kann mir das jemand belegen oder aus EIGENER Erfahrung berichten?

  5. Seit 1968 bin ich Bahai. Ich lernte sie als Religion der Erziehung kennen.Mich fasziniert sie immer noch. Z.B. dürfen Spenden nur anonym gegeben werden und wenn dies nicht freudigen Herzens gegeben wird ist es besser sein Geld anders zu verwenden. Dann die Wahlen der eigenen Instutionen, die Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen und und und… Und nach all den Jahren meines bahaiseins frage ich mich sehr oft warum ist es nur so schwer die Vernunftbegabte Seele zu begeistern.das selbstständige Forschen nach der Wahrheit läßt wenig Raum für z.B. für die Bildzeitung. In der Hoffnung hier gedient zu haben herzliche Grüße aus Greifswald. G.B.

  6. Bahaulla der Stifter der Bahaireligion fordert die Menschheit auf selbständig nach der Wahrheit zu suchen

  7. Die Bahá’i Religion als eine Sekte zu bezeichnen ist absolut falsch. Niemand wird gezwungen an die Lehren zu glauben und sogar im Gegensatz zu den großen Religionen Islam oder Christentum wird man nicht unbedingt als Bahá’i geboren sondern entscheidet sich mit 15 Jahren oder später erst selbstständig für den glauben.

    Die Bahá’i Religion ist vielmehr eine Chance für die gesamte Menschheit, da Sie sich als neue Botschaft Gottes für die heutige Zeit versteht. Und genau hier unterscheidet sich die Bahá’i Religion von allen anderen, denn die Botschaft lautet: EINHEIT !


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: