Verfasst von: Christian | 20. November 2009

WoW – Ein Schicksal wie viele andere?

Ich hatte bereits in der Vergangenheit Berichte über Onlinespielsucht an dieser Stelle veröffentlicht. Nach einiger konstruktiver Kritik habe ich mich in letzter Zeit auch vermehrt mit diesem Thema beschäftigt. Ich möchte heute weder Onlinespiele in die Kritik stellen noch möchte ich diese verharmlosen. Aber ich habe einen Artikel eines World of Warcraft(WoW)-abhängigen gelesen, der mich doch sehr berührt hat und ich denke dieser ist wirklich ein extremes Beispiel.

In diesem Artikel erzählt ein 22jähriger Gamer, wie sich sein Leben durch WoW geändert hat. Ein absolut ehrlicher Beitrag und ich finde es super, dass er versucht anderen Gamern die Augen zu öffnen, bevor es zu spät ist. Während meiner Recherche bin ich auch noch auf andere Plattformen gestoßen, auf denen sich Betroffene anonym zu ihrer Sucht äußern können.

Mein Rat an alle ist es deshalb sich erst einmal anonym in Foren und Selbsthilfegruppen zu informieren. Ist diese erste Hürde genommen, dann ist es in einigen Fällen auf jeden Fall angebracht ärztlichen Rat einzuholen. Durch die Empfehlung einer Bekannten für Ärzte in Freiburg hat das Kind einer Freundin von mir professionelle Hilfe gefunden. Er befindet sich immer noch in Behandlung, da er immer noch sehr viel am Computer sitzt und sich noch nicht davon lösen kann. Allerdings spielt dieser meines Wissens nach zu ausgiebig Counterstrike und nich WoW


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: