Verfasst von: Christian | 18. Dezember 2015

Warum lassen sich junge Menschen ein Piercing stechen? Und welche psychologische Disposition leitet sich hieraus ab?

 

Piercing Schmuck ist mittlerweile fast bis in die Mitte der Gesellschaft angekommen. Waren sichtbare Piercings früher noch für manche ein gesellschaftlicher „Aufreger“, wundert man sich heute eigentlich kaum noch darüber, wenn Menschen gepierced sind. Eine interessante Frage ist aber, welche Intentionen gerade ein junger Mensch hat, sich ein oder mehrere Piercings stechen zu lassen.

nose piercing

Sind Piercings (noch) ein Ausdruck von Generationen Prostest?

Sichtbarer getragener Piercing Schmuck wie Zungenpiercing, Nasenpiercing, Lippenpiercing oder Augenbrauenpiercing waren ursprünglich tatsächlich ein Ausdruck von Jugendprotest, der in der Punk Szene seinen Anfang nahm. Für den Durchschnittsbürger wurde der ungewohnte Körperschmuck als schmerzhaft, radikal und bedrohlich und absolut nicht gesellschaftsfähig angesehen. Das war allerdings auch ganz die Intention der ersten Träger. Allerdings blieben die Piercings nicht lange auf bestimmte Szenen (neben der Punkszene war die Schwulen und Porno Szene ein Vorreiter von Piercing-Schmuck) beschränkt. In dem sehr erfolgreichen Musikvideo „Crazy“ von Aerosmith lässt sich die Schauspielerin Alica Silverstone 1993 ein Bauchnabelpiercing stechen. Eine direkte Folge war ein Bauchnabelpiercing Trend der sich nicht mehr auf eine gewisse Szene oder Gruppe festlegte. Kurze Zeit darauf ließen sich immer mehr Musiker, Schauspieler und bekannte Sportler piercen und förderten damit auch die gesellschaftliche Akzeptanz von Piercings.

Mittlerweile sind Piercings so bei Jugendlichen gesellschaftlich fast vollkommen akzeptiert, ca. 35% allen 14-25 Jähriger Mädchen sollen gepierced sein.

Piercings eigenen sich als Ausdruck von (Generationen-) Protest somit eigentlich nicht mehr, da gepiercte Menschen mittlerweile ein Anblick ist, der niemanden Verwundert.

Aktuelle Studien weisen ebenso darauf hin, dass die Intention von Jugendlichen die sich piercen lassen hautsächlich ästhetischer und modischer Natur sind, die aber nicht mehr ihre Umwelt „schocken“ wollen.

Zungenpiercing

Einfache Verfügbarkeit von Piercing Schmuck

Seit das Piercing als Modeutensil oder Körperschmuck im Mainstream angekommen ist, hat sich auch das Angebot an Piercing Studios und Piercing Shops deutlich verändert.

Besonders die Anbieter von Piercing Schmuck haben das Internet als eine optimale Vertriebsquelle erkannt und bieten hier äußerst diversifizierte Angebotspaletten an.

Einer der ältesten und größten deutschen Piercing-Online Shops ist der www.piercing-store.com. Seit 2001 werden hier von Nasenpiercing, über Augenbrauenpiercing, Zungenpiercing, Nasenpiercing, Bauchnabelpiercing und sogar Intimpiercings, alle gängigen Piercing Modelle und Varianten, online verkauft.

„Die Zielgruppe für Piercing Schmuck ist immer noch eine junge und weibliche. Gerade der Umstand, dass man es mit jugendlichen Käufern zu tun hat, macht der Vertrieb über das Internet so effizient. Das Piercing wird auf der Webseite identifiziert, meist weiß ein Käufer schon, welches Piercing er ungefähr sucht und wählt dann anhand der Bilder das Modell aus, das ihm am besten zusagt“, so die Piercing Experten vom piercing-store.com

Gerade der Umstand, dass Piercings heute so einfach zu beschaffen sind vermindert natürlich auch das Attribut eines „Protest-Schmucks“. Denn was einfach zu besorgen ist und von vielen getragen werden kann, setzt den Protestierer nicht mehr von der Masse ab.

Bachnabelpiercing vom www.piercing-store.com

Bachnabelpiercing vom http://www.piercing-store.com

 

Körper-Modifikation vs. Ästhetik

Es kann in wenigen Ausnahmefällen dennoch beobachtet werden, dass Piercing Schmuck auch heute noch als Ausdruck des Protests oder einer extremen Individualisierung genutzt wird. Wer sich extrem viele Piercings an sichtbare Stellen seiner Körpers stechen lässt oder seinen Körper so modifiziert, so dass dies nicht mehr als ästhetisch wahrgenommen wird, kann damit natürlich immer noch aus außergewöhnlich und schockierend wahrgenommen werden. Da dies aber besonders viel Zeit und hohe Kosten hervorruft und zu irreparablen Ergebnissen führen kann sowie die Lebensqualität besonders benachrichtigen kann, gibt es nur sehr wenige Menschen, die sich für diese Form des Protests entscheiden.

closeup-tiltcanted-purple-56828-l

Advertisements

Responses

  1. Hallo! Danke für diesen interessanten Artikel. Aber meiner Meinung nach lassen sich heute die meisten eher Piercings stechen aus ästetischen Gründen und nicht mehr aus Protest. Lg


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: